CZ EN FR DE IT PL ES
Tag Nacht
Schließen
Mit freunden teilen

Verkehr

Wie kommen Sie in die Tschechische Republik?

Möchten Sie die Tschechische Republik besuchen, wissen allerdings noch nicht wie? Es gibt viele Möglichkeiten, vom Luftverkehr über preisgünstiges Reisen mit der Eisenbahn mit Studentenkarten bis zur Möglichkeit, einen komfortablen Bus mit TV und Videos in Anspruch zu nehmen.

Am schnellsten und bequemsten ist die Tschechische Republik mit dem Flugzeug erreichbar.  Wenn Sie die Flugkarten günstig bekommen wollen, fliegen Sie höchst wahrscheinlich mit einem Low-Cost-Unternehmen.  Sie können nach Prag, Brno, Ostrava, Karlovy Vary oder Pardubice fliegen. Derzeit gibt es viele Apps zum Vergleichen der Low-Cost-Flüge, die Ihre Auswahl deutlich erleichtern. Der bekannteste Flughafen ist der Václav Havel Flughafen Praha, nach dem ersten tschechischen Präsidenten benannt, der durch sein dramaturgisches Schaffen sowie durch seine politische Aktivität weltweit berühmt wurde.

Wenn Sie beim Reisen eine entspannte Atmosphäre bevorzugen und aus Europa kommen, entscheiden Sie sich wahrscheinlich für den Zug. Neben Standardfahrkarten für eine Fahr können Sie bei der Eisenbahn den  Interrail Pass  kaufen, der in den meisten Staaten des Alten Kontinents gilt.

Eine Variante ist auch der Bus, nach Tschechien kommen viele internationale Verbindungen, zum Beispiel von Eurolines, Student Agency oder AriaTravel.  In Prag bringt Sie der Bus meist bis zum Busbahnhof Florenc, in Brno dann zum Busbahnhof Zvonařka

Reisen im Rahmen der Tschechischen Republik

Beim Reisen in der Tschechischen Republik können Sie nach Vorlegen der ISIC- oder IYTC-Karte einen Rabatt für Eisenbahn sowie Bus in Anspruch nehmen.  Insbesondere die Rabatte von  Student Agency sind interessant.

Bevor Sie aber die malerischen Szenerien vom Zug aus genießen sollte Sie aufmerksam werden. Wenn Sie eine Verbindung auf der bekanntesten Homepage www.idos.cz suchen, prüfen Sie nach, welcher Frachtführer Sie befördern wird. In Tschechien sind jetzt drei größte Frachtführer tätig - České dráhy (Tschechische Bahn), RegioJet und LeoExpress, sie erkennen allerdings die Fahrkarten gegenseitig nicht an.  In den meisten tschechischen Städten kommen Sie am Hauptbahnhof an oder fahren vom Hauptbahnhof ab, der sich in der Regel im Standzentrum befindet.

Wenn Sie Angst vor Menschenmengen auf Bahnhöfen haben, können Sie sich ein Auto leihen. Wenn Sie neue Menschen kennenlernen möchten und keine Angst haben, können Sie per Anhalter fahren oder eines  der Portale in Anspruch nehmen, wo Personen das Mitfahren anbieten, die alleine mit dem Auto fahren.  So ersparen Sie sich den Stress, viel Geld und können oft auch interessante Dinge erleben.

Öffentlicher Nahverkehr in der Tschechischen Republik

Innerhalb der Städte können Sie sich mit dem städtischen Nahverkehr befördern, der in Abhängigkeit von der jeweiligen Stadt aus mehreren Bus-, Straßenbahn, Omnibus-, Fährenlinien besteht, in Prag zählt noch die U-Bahn - Metro - dazu.

Wenn Sie aber weder sitzen noch stehen wollen, können Sie sich ein Fahrrad ausleihen. Neben den klassischen Leihstellen können Sie auch Bikesharing nützen.  Zum Beispiel in Prag sind die Fahrräder in den Straßen Pink gestrichen, nach Web-Registrierung und Zahlung von 200 Kronen monatlich können Sie das nächste in das Projekt eingebundene Fahrrad aussuchen, mit ihm fahren wo Sie wollen und dort stehen lassen für jemanden anders.  Nach Ende der Fahrradnutzung werden die Fahrräder an Fahrradständern oder an sonstigen festen Objekten gesperrt. 

Mehr coole Tipps aus der Tschechischen Republik findest du auf deinem Handy
  • Du kannst Events in deiner Nähe suchen
  • Du hast den Reiseplan immer zur Hand
  • Du hast ein Verzeichnis der Orte, die du unbedingt besuchen willst