CZ EN FR DE IT PL ES
Tag Nacht

Ústí nad Labem

Ist eine Stadt mit schwerem Schicksal, die einen dramatischen Wandel von einer Weinstadt in eine Industriemetropole erlebte. Sie wurde auf tragische Weise vom Zweiten Weltkrieg und der darauffolgenden Absiedelung der Deutschen gezeichnet und vom kommunistischem Regime schwer in Mitleidenschaft gezogen. Diese Ereignisse machten aus der Kleinstadt im Herzen des Böhmischen Mittelgebirges ein bizarres Beispiel von rauer Industrialisierung, die scharf mit der malerischen Hügellandschaft und den Elbe-Mäandern kontrastiert.

Die völlig fehlende Ästhetik der brutalen sozialistischen Architektur hinterließ in den Einwohnern wahrscheinlich den Wunsch nach freiem Schaffen und Kreativität. In den 80er Jahren entstanden hier eine Reihe von Punk- und Metal-Bands und bis heute gibt es hier eine lebendige Kunst- und Design-Szene. Zum Beispiel in der Galerie Armaturka, die ihr in einem Fabrikgebäude aus den Anfängen des 20. Jh. angesiedelt ist und die viel Platz für drei Galerien, Residenz-Ateliers, Experimente, Workshops, Vorträge und Konzerte bietet.

Die Stadt entdecken

Im Infozentrum auf dem Hauptplatz Mírové náměstí könnt ihr euch gegen 500 CZK Kaution einen Audioguide ausleihen, der euch mehr zu den TOP-Sehenswürdigkeiten in der Region Ústí nad Labem erzählt…. Wie zum Beispiel zum ersten Hochhaus in der Tschechoslowakei oder zum schiefsten Turm in Mitteleuropa auf der örtlichen Kirche, die bei einem Luftangriff der Alliierten im April 1945 in Schieflage geraten ist. Ihr könnt auch die palastähnliche Villa des Kohle-Großhändlers Iganz Petschek, des reichsten tschechoslowakischen Unternehmers der Zwischenkriegszeit, besuchen.

Die Umgebung vom Wasser aus erkunden

Die Industrie-Kulisse von Ústí nad Labem hinter sich zu lassen, ist einfacher als ihr denkt. Ihr unterquert die Marienbrücke (Mariánský most), die zu den 10 schönsten technischen Bauten des letzten Jahrzehnts des 20. Jh. gehört, und dann erwarten euch nur mehr wunderschöne Landschaft, der Fluss, Kegel erloschener Vulkane und Weinberge an den umliegenden Flussufern. Die beste Aussicht bietet das Ausflugsschiff Marie, das euch vom Hafen Vaňov bis zur 15 km entfernten Gemeinde Píšťany bringt. Die Saison der Schifffahrt geht von Anfang Juni bis Ende September.

Die Umgebung zu Fußierkunden

Im Böhmischen Mittelgebirge findet man die höchste Konzentration an mittelalterlichen Burgen in ganz Böhmen. In Ústí nad Labem ragt hoch über dem Fluss auf einem schwarzen Felsen eine der romantischsten Burgruinen überhaupt hervor. Die typische Silhouette der Burg Schreckenstein (tsch. Střekov) inspirierte eine Reihe von tschechischen sowie internationalen Künstlern. In der hiesigen Kneipe Pod Hradem gibt’s köstliches Bier, Presswurst mit Zwiebel und eine phänomenale Aussicht auf das gegenüberliegende Flussufer, wo sich hoch auf dem Hügel namens Větruše ein gleichnamiges Schloss mit Spiegel-Labyrinth und sogar mit einem originalen mittelalterlichen Hinrichtungsplatz befindet. Ihr könnt einen gemütlichen Spazierweg wählen oder die Seilbahn (Lanovka) (vom Einkaufszentrum Forum aus) nehmen. Von hier aus folgt der grünen Markierung zum nächsten Ausflugsziel, diesmal zum schönsten der hiesigen romantischen Wasserfälle, der auch von den hiesigen Bewohnern gerne besucht wird. Der Wasserfall Vaňov (Vaňovský vodopád) liegt knapp 4 km vom Stadtzentrum entfernt. Im Frühling bewundern hier die Besucher einen 12 m hohen wilden Wasserfall, im Sommer und im Herbst einen kristallklaren Wasserlauf und im Winter einen Eiswasserfall. Ein weiteres Naturdenkmal liegt ganz in der Nähe - die Felsformation Vrkoč aus zerklüftetem Vulkangestein, die an im Wind wehende Mädchenhaare erinnert.

Die Umgebung mit dem Rad erkunden

Mitten durch Ústí nad Labem führt der internationale Elbe-Radweg (Labská stezka), der ein europäisches Phänomen darstellt. Auf den naturnahen Ufern warten gemütliche Kneipen und die Überreste eines historischen Befestigungssystems aus der Zwischenkriegszeit auf euch. Die meiste Zeit über führt der Radweg fernab der Verkehrsstraßen und kopiert den Flusslauf, verläuft also ziemlich eben. Ihr könnt einen Ganztagsausflug machen oder nur ein paar Kilometer zum Beispiel nach Velké Březno zurücklegen und hier die Brauerei Březňák besuchen. Das Brauerei-Tor öffnet den Besuchern jeden Samstag ab 14:30 Uhr seine Pforten. Auf dem Weg dorthin könnt ihr beim verträumten Schloss Großpriesen (Zámeček Velké Březno) Halt machen, wo Sofie Chotek aufwuchs, die beim Attentat von Sarajevo im Jahr 1914 zusammen mit ihrem Gemahl, dem Thronfolger Erzherzog Franz Ferdinand, ermordet wurde. Solltet ihr im Englischen Park das Hochwild vermissen, könnt ihr dem Zoo in Ústí nad Labem einen Besuch abstatten.

Kultur und ein Drink oder Kaffee gehören hier zusammen

Eine einmalige Kulturszene etablierte sich im Kino Hraničář, das dank einer Spendenaktion und tausender Arbeitsstunden ehrenamtlicher Helfer zu einem perfekten Ort für Theateraufführungen, Konzerte, Kinovorstellungen, Vorträge und weitere Veranstaltungen einer unabhängigen Kulturszene wurde. Die Essenz des berühmt-berüchtigten Studentenlebens findet ihr in der Kneipe Resslovka  (Hospoda Resslovka) (Resslova 3), die auch Na Růžku genannt wird. Es handelt sich um eine typische Kneipe der „III. Preisklasse“ gegenüber der Fakultät für Kunst und Design (Fakulta umění a designu), aber dank der günstigen Preise und der freundlichen Bedienung ist dies ein beliebter Ort, um sich vom Stress des Studiums zu erholen. Praktisch direkt gegenüber dem Eingang zum Universitätscampus findet ihr das Kaffeehaus Resslovka  (Kavárna Resslovka) (Resslova 16). Falls ihr außer dem Bier aus der Brauerei Březňák eine weitere lokale Bierspezialität kosten wollt, besucht die Mini-Brauerei Na Rychtě (Minipivovar Na Rychtě), wo ihr auch übernachten könnt. Den Morgenkaffee könnt ihr mit einem herrlichen Dessert im Café Fokus Kafe (Kavárna Fokus Kafe), genießen, wo ihr von Menschen mit Behinderung bedient werdet.

Darauf trinken wir noch einen

Wenn ihr die Stadt erkundet, dann vergesst nicht, in einer Kneipe oder Bar den hiesigen Schnaps, die Stará myslivecká, zu kosten. Das Getränk mit mehr als hundertjähriger Tradition wird aus Wein-Destillat mit geheimer Kräuter- und Trockenobst-Mischung hergestellt. Der Geschmack, der durch das Reifen in Eichenfässern abgerundet wird, wird euch bestimmt positiv überraschen.

Unterkunft

Passable Unterkunft bieten die Pensionen U Kováře (Pension U Kováře), Duel oder Komtesa an. In Holzhütten oder im eigenen Zelt könnt ihr auf dem Rad-Campingplatz Loděnice (Cyklokemp Loděnice) übernachten, das jeglichen Service sowie kostenloses WLAN anbietet. In Ústí nad Labem gibt es auch eine Universität, die zu günstigen Preisen (310-500 CZK/Nacht) Unterkunft im Studentenwohnheim (Vysokoškolské koleje) anbietet. Die Unterkunft müsst ihr 24 Stunden im Voraus reservieren, indem ihr dieses Formular ausfüllt, das leider nur auf Tschechisch zur Verfügung steht.

Verkehrsanbindung

Ústí nad Labem liegt an einem wichtigen Eisenbahnknoten und an der Autobahn Prag - Dresden. Am besten ist die Stadt mit dem Zug aus Prag oder Dresden erreichbar. Vor Ort könnt ihr öffentliche Verkehrsmittel nutzen.

Erhalten von
und zurück

Reisen nach TschechienMehr Beförderungsunternehmen

Ankunft in Praha

In Prag kommt ihr am Václav-Havel-Flughafen an und von dort aus könnt ihr euch aufmachen, um die Tschechische Republik zu erkunden. Von welchen Destinationen aus und mit welchen Fluggesellschaften ihr nach Prag kommt, könnt ihr hier erfahren.

Ankunft in Brno

Vom internationalen Flughafen in Brno aus könnt ihr die schönsten Städte Südmährens entdecken. Hier findet ihr regelmäßige sowie Charterflüge in die mährische Metropole.

Ankunft in Ostrava

Direktflüge nach Ostrava. Der Leoš-Janáček-Flughafen ist z. B. von Großbritannien, Frankreich oder Deutschland aus erreichbar. Hier könnt ihr euren Flug auf der Destinationskarte suchen.

Kommentare und Empfehlungen

Keine Kommentare vorhanden. Fügen Sie Ihren Kommentar als Erster hinzu!

Empfohlene Events

Führer

Planen Sie coole Ausflüge quer durch Tschechien!

Mehr coole Tipps aus der Tschechischen Republik findest du auf deinem Handy
  • Du kannst Events in deiner Nähe suchen
  • Du hast den Reiseplan immer zur Hand
  • Du hast ein Verzeichnis der Orte, die du unbedingt besuchen willst