CZ EN FR DE IT PL ES
Tag Nacht

Ostrava

Würden wir Städte mit Frauen vergleichen, dann wäre Ostrava Carmen. Kompliziert, spontan und verführerisch, im langen wehenden Rock mit schwarzer Spitze und einem feurigem Herzen unter dem Korsett. Ostrava ist eine verhältnismäßig junge Stadt, deren Geschichte eng mit der Kohleförderung und Stahlindustrie verknüpft ist.

Horizontal betrachtet wird euch das Stadtbild wahrscheinlich nicht sehr ansprechen. Man muss die Stadt vertikal wahrnehmen. In Wirklichkeit reicht sie nämlich weit unter die Erde, dort wo sich ein weit verzweigtes Labyrinth aus Schächten und Kohleflözen mit einem darüber liegenden, schier unendlichen Netz aus Gängen befindet, die von den gierigen Walzenladern in den Boden gegraben wurden. Und genau das ist Ostrava, eine Stadt, die aus Schmerz und schwerer Arbeit geboren wurde und trotzdem zu einer temperamentvollen jungen Lady heranwuchs, die genau weiß, was sie will.

Der verlorene Talisman von Baron Rothschild

Kennt ihr die Adelsfamilie Rothschild? Genau, die berühmte Banker-Familie. Diesen Namen bekommt ihr in Ostrava recht häufig zu hören. Wie auch in vielen weiteren Ländern der Erde, wurde der Name Rothschild auch hier zu einem Synonym für Reichtum und Prosperität. Von 1843 bis zum Zweiten Weltkrieg waren sie im Besitz der hiesigen Hüttenwerke und legten so den Grundstein für die industrielle Revolution in dieser Region. Sie hatte jedoch auch ihre Geheimnisse. Die Legende vom mächtigen Talisman des Barons von Rothschild könnt ihr mit der Mobile-App Code Salomon aufdecken. Und vergisst nicht, euer Handy gut aufzuladen, denn dieses Spiel voller interessanter Informationen und Rätsel kann schon mal mehrere Stunden in Anspruch nehmen.

Lasst uns hinunter fahren

Mit lautem, knarrendem Geräusch lecken die Feuerzungen den Stahl ab. Und der viele Dampf! In Form von Wolken und mit lärmendem Zischgeräusch entweicht er bei jeder Bewegung der Kolben, die das teuflische Gewerk der Koks fressenden Kolosse antreiben. So hättet ihr das Untere Stadtgebiet Vítkovice (Dolní oblast Vítkovice) zu seinen ruhmreichen Zeiten erlebt. Warum hättet? Denn obwohl hier nicht mehr gefördert wird, erlebt dieses Industriegebiet eine Renaissance und sein größter Ruhm steht im erst bevor. Die Bergwerke und wenig ansprechende Hüttenwerke sieht nämlich die Stadt Ostrava als ihr bedeutendstes Erbe an. Aus dem Ort, wo mehr als 100 Jahre lang Stahl gewalzt wurde, wurde ein einmaliges Kulturdenkmal, das Fans von Industrietourismus, Weiterbildung sowie Kultur anlockt und sogar Architekturpreise gewinnt. Zum Beispiel der originell umgebaute Gasbehälter, die heute multifunktionelle Aula namens GONG, erhielt die Auszeichnung „Bau des Jahres 2013“. Welch eine tolle Atmosphäre dieser Bau hat!
Wenn ihr zu einem Konzert durch die „Stadt aus Stahl“ spaziert, dann werdet ihr wahrscheinlich das Gefühl haben, nicht zu einer kulturellen Veranstaltung sondern in eine Fabrik zur Nachtschicht zu gehen. Das Industriegelände Dolní Vítkovice hat viel zu bieten. Zum Hochofen führt ein Aussichtsweg und die ehemalige sechste Strom-Zentrale wurde zum Interaktiven-Zentrum „Die kleine Welt der Technik(Malý svět techniky) umgebaut, das wie aus einem Jules-Verne-Roman zu stammen scheint.
Auch das Industrie-Denkmal, der Schacht NKP Důl Michal, der genauso aussieht, wie an dem Tag, als die Förderung eingestellt wurde, ist einen Besuch wert. Alles hängt an seinem Platz - die Schutzkleidung, Schuhe, Lampen – und wartet auf die Arbeiter der nächsten Schicht, die jedoch nie eintreffen werden. Auf dem Gelände des Schachts Důl Anselm kann eine Ausstellung zum Thema Bergbau besucht werden, deren interessantester Teil weit unter der Erde liegt, wohin ihr, mit einer Stirnlampe ausgerüstet, mit dem Aufzug gelangt. Erlebt etwas Aufregendes und Beängstigendes zugleich - ein wenig Adrenalin zusammen mit dem Gefühl, auf engstem Raum unter der Erde zu sein. Falls ihr an Platzangst leidet, dann bleibt lieber draußen und geht zum Beispiel in den  Zoo .

Die Stadt der Farben

Wer nach Ostrava kommt, der tut dies nicht der historischen Sehenswürdigkeiten, sondern der modernen Industriebauten wegen, und um Spaß zu haben. Wenn ihr zu den Fans von Musikfestivals zählt, dann seid ihr hier genau richtig, denn nur in Ostrava könnt ihr beides erleben, zum Beispiel auf dem Festival Colours of Ostrava. Das musikalische Happening, das 4 Tage lang dauert , bringt die hiesigen Industrieanlagen noch mehr zum Glühen. Egal, ob euch der benutzerfreundliche Pop-Jazz, die raue Rock-Musik, die melancholischen Sänger oder die temperamentvolle Ethno- oder Elektronische Musik anspricht, vom Colours werdet ihr begeistert sein. Neben vielen Alternativ-Stars treten auch bekannte Jazz-, Rock- und Pop-Acts auf, wie z. B. ZAZ, Alanis Morissette, Cranberries, Sinéad O’Connor, Bobby McFerrin, Jamie Cullum, Gipsy Kings und viele mehr. Dieses Festival ist farbenprächtig, mit toller Stimmung, wirklich groß und wird jedes Jahr ein wenig größer. Traditionell stehen auch Theateraufführungen, Dance-Workshops, Diskussionen, Filmvorführungen usw. auf dem Programm. Das Colours of Ostrava ist das Top-Ereignis des Jahres und die kühl wirkenden Kulissen des abgenutzten Fabrikgeländes Dolní Vítkovice runden das Event perfekt ab. Auf keinem anderen Festival werdet ihr euch, dank der vielen Lichter, dem vielen Stahl und Beton, wie in einem 80er Jahre Science-Fiction-Film vorkommen. Frei nach dem Motto: „Let's dance! Let's party!“ Kommt im Juli nach Ostrava und seid dabei!

Eine Straße, die niemals schläft

Geht sich das Festival zeitlich nicht aus? Kein Problem. In Ostrava kann man jeden Tag Party machen, in jeder Jahreszeit und bei jedem Wetter. Wenn ihr also hier seid und eure Zeit nicht mit Schlaf vergeuden wollt, dann besucht die legendäre Straße Stodolní (Stodolní ulice). Eine Straße, die niemals schläft. Nur ein paar Meter von der Hauptstraße entfernt, dort, wohin sich vor ein paar Jahren in der Nacht nicht einmal Batman getraut hätte, hat sich viel getan. Auf wenigen Quadratmetern entstand hier das heute schon Kult gewordene „Partyland“. Die Straße wird hauptsächlich Freitag- und Samstagnacht zu einer pulsierenden, lauten Multi-Kulti-Flaniermeile, die Besucher aus ganz Mitteleuropa anlockt. Dutzende Cafés, Kneipen, Tanzlokale, Karaoke-Clubs, Casinos, Bowling- und Billard-Spielhallen, typisch böhmischen Kneipen, Pubs und Musik-Bars, Diskotheken, afrikanische Musikclubs und italienischer Pizzerias… Man kann gar nicht alles auf einmal aufzählen, und man kann auch die Stodolní Straße nicht in einer einzigen Nacht kennenlernen.

Macht euch in die Umgebung der Stadt auf. Tut eurer Figur etwas Gutes und besteigt den höchsten Berg des Beskidy-Gebirges, den Berg namens Lysá Hora. Ein beliebtes Ausflugsziel ist auch die Stadt Český Těšín, durch welche die Olsa (Olše) fließt und so eine natürliche Grenze zwischen dem tschechischen und polnischen Teil der Stadt bildet.  Weitere Ausflugstipps findet ihr auf www.msregion.cz

Verkehrsanbindung

Falls ihr auf dem Leoš Janáček Flughafen (Letiště Leoše Janáčka) ankommt, erreicht ihr das Stadtzentrum am besten mit dem Taxi, Bus oder Zug. Ostrava ist auch gut mit dem Zug aus Prag erreichbar. Die private Bahngesellschaft LeoExpress bietet Reisenden viel Komfort und guten Service und außerdem Fahrkarten zu günstigen Preisen an.
In Ostrava könnt ihr natürlich die öffentlichen Verkehrsmittel nutzen, die einzelnen Verbindungen und weitere Informationen findet ihr auf der Homepage der Ostrauer Verkehrsbetreibe.

Erhalten von
und zurück

Reisen nach TschechienMehr Beförderungsunternehmen

Ankunft in Ostrava

Direktflüge nach Ostrava. Der Leoš-Janáček-Flughafen ist z. B. von Großbritannien, Frankreich oder Deutschland aus erreichbar. Hier könnt ihr euren Flug auf der Destinationskarte suchen.

Ankunft in Brno

Vom internationalen Flughafen in Brno aus könnt ihr die schönsten Städte Südmährens entdecken. Hier findet ihr regelmäßige sowie Charterflüge in die mährische Metropole.

Ankunft in Praha

In Prag kommt ihr am Václav-Havel-Flughafen an und von dort aus könnt ihr euch aufmachen, um die Tschechische Republik zu erkunden. Von welchen Destinationen aus und mit welchen Fluggesellschaften ihr nach Prag kommt, könnt ihr hier erfahren.

Kommentare und Empfehlungen

Keine Kommentare vorhanden. Fügen Sie Ihren Kommentar als Erster hinzu!

Empfohlene Events

Führer

Planen Sie coole Ausflüge quer durch Tschechien!

Mehr coole Tipps aus der Tschechischen Republik findest du auf deinem Handy
  • Du kannst Events in deiner Nähe suchen
  • Du hast den Reiseplan immer zur Hand
  • Du hast ein Verzeichnis der Orte, die du unbedingt besuchen willst