CZ EN FR DE IT PL ES
Tag Nacht

České Budějovice

Südböhmen ist so duftend und schmackhaft, als wäre es der komischen Oper Die verkaufte Braut von Bedřich Smetana entsprungen. Eine Ebene mit Wiesen, fruchtbaren Feldern, geheimnisvollen Waldlichtungen, romantischen Dörfern mit gut erhaltener Volksarchitektur und vor allem Teichen. Diese Bilder bietet euch die Landschaft rund um die Stadt České Budějovice.

České Budějovice wird auch die kleinste tschechische Großstadt genannt, da es hier ein breites Dienstleistungsangebot gibt, es aber es trotzdem gemütlicher, eben ländlicher zugeht. Man findet hier keine hektischen Menschenmassen, keinen Lärm und keinen Stress. Die Gassen wirken vertraut und die Kneipen zeichnen sich durch familiäre Atmosphäre aus. Wenn ihr also ausspannen und euch erholen wollt, dann ist České Budějovice das perfekte Reiseziel. Das bleibende Gefühl, das ihr hier findet, ist Ruhe. České Budějovice ist genauso ruhig und sanft, wie die Wasseroberfläche der Teiche, die die Stadt umgeben.

Aber es leben hier auch heißblütige Studenten, die die Atmosphäre ganz schön zum Kochen bringen können. Der berühmteste Event ist das Musikfestival Budějovický majáles, das größte nicht kommerzielle Livemusik-Festival in Tschechien, das mehrere Tage dauert und natürlich gratis ist. Ihr könnt nicht nur die Bands anfeuern, sondern auch das Autokino oder verschiedene Workshops besuchen.

Dort, hinter dem Wasser

Die Stadt lernt ihr wahrscheinlich dann am besten kennen, wenn ihr auf dem rechteckigen Hauptplatz Přemysla Otakara II.(Náměstí Přemysla Otakara II.) mit dem Samson-Brunnen (Samsonova kašna) in dessen Mitte beginnt. Wenn ihr den Platz überquert, dann passt auf den Irrstein (Bludný kámen) auf, über den man nicht nach neun Uhr abends gehen sollte… Den Hauptplatz säumen typische Laubengänge mit Gastgärten, die ihr euch aus der Vogelperspektive vom Schwarzen Turm (Černá věž) aus ansehen könnt. Und wenn ihr euch auf die Zehenspitzen stellt, dann erblickt ihr vielleicht sogar die Teiche im Norden der Stadt. Die hiesigen Flüsse und Teiche sind das Alfa und Omega im Leben der Einwohner.

Jahrhundertelang wurden die ebene Landschaft und die hier lebenden Menschen vom Wasser geformt. Die Anwesenheit des Wassers spiegelt sich im lokalen Handwerk, in der traditionellen Küche und auch in den Volksliedern und Sagen wider. Südböhmens Naturschutzgebiete bestehen größtenteils aus Teichen und Teichsystemen und häufig sind sie Bestandteil des städtischen Katastergebietes, wie zum Beispiel das einmalige Vogelschutzgebiet Vrbenské rybníky.

Die Legende unter den Bieren

So wie sich im Zuge der schrittweisen Entwicklung der Teichwirtschaft die Landschaft änderte, änderte sich auch das Stadtbild. Inmitten eines reichen Landstrichs entwickelte sich die rasch wachsende Stadt und erhielt 1495 das Braurecht. In diesem Jahr war die lange Tradition des Bierbrauens in České Budějovice geboren, die bis heute anhält. Obwohl die Stadt ein wenig unter der Berühmtheit der ostböhmischen Stadt Plzeň litt, die der Welt das berühmte Pilsner Bier – das Pils – gab, ließ auch České Budějovice mit der legendären tschechischen Leidenschaft für gutes Bier nicht lange auf sich warten. Auch hier weiß man, wie gutes Bier gebraut wird, und zwar Bier der weltbekannten Marke Budějovický Budvar  (Budweiser Budvar). Bei der Brauerei-Besichtigung (täglich zwischen 9 und 17 Uhr) werdet ihr Zeuge der Geburt eines uralten Getränks, das aus den besten lokalen Zutaten und dem Wasser aus eigenen, bis zu 300 m tiefen Brunnen gebraut wird. Ihr seht mit eigenen Augen, wie sich eine 700 Jahre alte Tradition mit den modernsten Herstellungsverfahren verbindet und zusammen ein einzigartiges Bier hervorbringt.

Mini-Brauereien

Einen weiteren Zwischenstopp mit Verkostung könnt ihr in einer der örtlichen kleinen Brauereien einlegen. Im Jahr 2014 wurde zum Beispiel die Mini-Brauerei aus dem 15. Jahrhundert renoviert – die Krajinská 27 – wo in modernen Anlagen ein Bier nach überlieferter altböhmischer Rezeptur auf traditionelle Weise, ohne chemische Zutaten, aus böhmischem Malz, Hopfen und Hefe gebraut wird. Zum naturreinen, nicht gefilterten und nicht pasteurisierten Bier könnt ihr die hausgemachten Spezialitäten kosten.

Ähnlich jung ist die kleine Familien-Brauerei Beeranek, die ihr in einer Seitengasse des Hauptplatzes náměstí Přemysla Otakara II. findet. Aktuell handelt es sich um die kleinste Brauerei in der Tschechischen Republik (in Bezug auf die Fläche in Quadratmetern), was an der Qualität des Biers jedoch nichts ändert. Ganz im Gegenteil! Zur Mini-Brauerei gehören auch eine gemütliche und hippe Bar, das Singer Pub und das günstige, stilvoll eingerichtete Singer Pub Hostel.
Obwohl wir die Mini-Brauerei Kněžínek an letzter Stelle erwähnen, war gerade dieser Betrieb der erste seiner Art in České Budějovice. Außer dem köstlichen Bier könnt ihr hier auch übernachten und im ländlichen Restaurant speisen. Bei eurer Suche nach dem besten Bier werdet ihr auch außerhalb der Stadt fündig. Die Südböhmischen Bierwege (Jihočeské pivní stezky) bringen euch, außer zu den bereits erwähnten Brauereien Budweiser und Samson, zu weiteren 6 bekannten Brauereien - Eggenberg, Platan, Bohemia Regent, Nektar, Lipan und Zvíkov.

Jenseits der Stadtgrenze

Sollte euch České Budějovice zu klein werden und ihr etwas Neues erleben wollen, dann begebt euch über die Stadtgrenze. Die flache, malerische Landschaft lädt zu Radausflügen ein, die ihr mit Badespaß verbinden oder unter jahrhundertealten Eichen an einem der Deiche ausklingen lassen könnt. Ihr könnt die Stadt Třeboň (dt. Wittingau) mit dem Rosenberg-Weiher (Rožmberk), dem größten Fischzucht-Teich auf der Welt, oder Český Krumlov besuchen - eine wunderschöne Stadt mit gut erhaltenem mittelalterlichen Stadtgrundriss und einer Vielzahl an Gebäuden aus dem Barock, der Renaissance und Gotik. Die Stadt wird aufgrund ihrer Einmaligkeit von der UNESCO als Weltkulturerbe geschützt.

Euren Ausflug in die Geschichte könnt ihr bei einem gemütlichen Abendessen ausklingen lassen, dass aus typisch altböhmischen Gerichten besteht, die heute fast schon in Vergessenheit geraten sind: jáhelník (pikantenr oder süßer Hirseauflauf), žahour (Heidelbeere-Sauce, die meist zu süßen Quark-Knödeln gegessen wird), houbový kuba (überbackene Graupen mit Pilzen) oder Buchweizen-Brei, den die stilvoll eingerichtete Kneipe "Krčma U dwau Maryí“ anbietet.

Verkehrsanbindung

České Budějovice ist bequem von Prag (mit dem Bus oder direkt mit dem Zug), Linz oder mit Umsteigen von Passau oder Wien erreichbar. Die Altstadt könnt ihr euch zu Fuß ansehen, ansonsten stehen euch öffentliche Verkehrsmittel zur Verfügung.

Erhalten von
und zurück

Reisen nach TschechienMehr Beförderungsunternehmen

Ankunft in Praha

In Prag kommt ihr am Václav-Havel-Flughafen an und von dort aus könnt ihr euch aufmachen, um die Tschechische Republik zu erkunden. Von welchen Destinationen aus und mit welchen Fluggesellschaften ihr nach Prag kommt, könnt ihr hier erfahren.

Ankunft in Brno

Vom internationalen Flughafen in Brno aus könnt ihr die schönsten Städte Südmährens entdecken. Hier findet ihr regelmäßige sowie Charterflüge in die mährische Metropole.

Ankunft in Ostrava

Direktflüge nach Ostrava. Der Leoš-Janáček-Flughafen ist z. B. von Großbritannien, Frankreich oder Deutschland aus erreichbar. Hier könnt ihr euren Flug auf der Destinationskarte suchen.

Kommentare und Empfehlungen

Keine Kommentare vorhanden. Fügen Sie Ihren Kommentar als Erster hinzu!

Empfohlene Events

Führer

Planen Sie coole Ausflüge quer durch Tschechien!

Mehr coole Tipps aus der Tschechischen Republik findest du auf deinem Handy
  • Du kannst Events in deiner Nähe suchen
  • Du hast den Reiseplan immer zur Hand
  • Du hast ein Verzeichnis der Orte, die du unbedingt besuchen willst